Jüdischer Friedhof

 

 

 

 Wir, die Klasse 9a der Drais-Realschule, haben uns eine Woche lang mit dem  jüdischem Friedhof in Karlsruhe  beschäftigt. Wir haben alle Gräber fotografiert und dokumentiert, um einen Eindruck von diesem Friedhof zu geben. Der alte jüdische Friedhof ist von einer Mauer umgeben und von außen nicht einsehbar. Er ist in der Regel nicht öffentlich zugänglich. Die 9. Klässler der Drais-Realschule besuchen jedoch schon seit vielen Jahren neben der Synagoge in der Erzbergerstr. auch diesen jüdischen Friedhof. Beides gehört in ein unterrichtliches Konzept , in das die Fächer Religion und Geschichte eingebunden sind und das dazu noch den Besuch des KZ Stuthof umfasst. Mehrmals haben auch schon Schülerinnen und Schüler der 9. Klassen am 9. November eine Mahnwache zum Gedenken an Reichspogromnacht 1938 an der Stelle der ehemaligen Synagoge in der Kronenstraße abgehalten. Damit wollen wir bei unseren Schülern ein Bewusstsein für die Verbrechen an den jüdischen Deutschen in der zeit des Nationalsozialismus wecken. Unsere Schülerinnen und Schüler sollen erkennen, dass sie in einer geschichtlichen Tradition stehen, aus der eine Verantwortung für die Zukunft entsteht
Im Rahmen dieser Linie unsere Schule entstand die Idee, diesen alten jüdischen Friedhof etwas genauer anzuschauen und zu untersuchen, die Ergebnisse in einer Art Kataster zu dokumentieren und eventuell dann am 9. November 2004 bei einer Mahnwache in der Kronenstraße auch zu präsentieren.

 

 

jüdischer Kalender

jüdische Grabsymbole