Video AG 2006/07

 

 

Seit Juni 06 haben wir wieder eine Webstatistik. Hier sind die Downloadzahlen unserer letzten fünf  Filme.

Welt der exot. Steine

 

Ausgeschlossen

 

Lowrider

 

Das erste Mal

 

CSI
Juni 06 163 7 0 0
Juli 06

226

10 13 8
August 06 113 21 7 11
September 06 127 26 15 19
Oktober 06 98 17 10 14
November 06 80 37 15 14
Dezember 06 69 57 22 39
Januar 07 46 26 20 23
Februar 07 47 26 17 21
März 07 44 52 30 31
April 07 98 33 22 28
Mai 07 45 18 27 30
Juni 07 32 24 25 20 84
Juli 07 91 40 40 38 214
August 07 32 17 17 16 70
September 07 48 22 20 23 32
Oktober 07 62 21 20 0 38

 

Erster Erfolg des letztjährigen Films "Welt der exotischen Steine"

1. Platz bei der Videografika in Meißenheim am 25.11.06

(Wettbewerb des Bundes deutscher Filmautoren für Baden-Württemberg)

 

18

Welt der exotischen Steine


ohne Angabe, 7 min, DVD, DVD

Video A.G. Drais-Realschule, Karlsruhe
über LVBW, Jugendreferat,
Günter Böhm, Karlsruhe

  1
   "G"  
 
Spielfilm

G = Jugendförderpreis III des Landesverbandes 50 € +2 Highland-CDs + Filmklappe

Weitermeldung zum Bundesfestival „Spielfilm“

Vier Mitglieder der Video-AG waren dort. Hier einige Eindrücke. (Timo ist leider nicht zu sehen; der hat die Fotos gemacht).

 


Seltsames Reisegepäck


Warten auf den Zug


Großstadt Meißenheim


I'm a star


Bei der Jurydiskussion


Auf der Heimfahrt

 

Ein später Erfolg von "Ausgeschlossen" (Schuljahr 04/05)

Am 1.Dezember war die Preisverleihung des Förderpreises für Medienpädagogik 2006 in der Popakademie in Mannheim

Hier die Pressemitteilung  und die Laudatio der Jury:

Mannheim, 1. Dezember 2006

Fünf Preisträger aus Baden-Württemberg und drei aus Rheinland-Pfalz wurden von der Stiftung MedienKompetenz Forum Südwest in diesem Jahr mit dem Förderpreis Medienpädagogik ausgezeichnet. Im Rahmen einer Feierstunde in der Popakademie in Mannheim erhielten die Preisträger aus der Hand der Jury-Mitglieder eine Urkunde und den mit 750 € dotierten Siegerscheck. Insgesamt ist der Preis mit 6.000 € dotiert.

Um den zum achten Mal vergebenen Förderpreis Medienpädagogik hatten sich insgesamt fast 80 Schulen und außerschulische Einrichtungen aus beiden Bundesländern beworben. Mehr als 2.000 Kinder und Jugendliche hatten bei den eingereichten Projekten mitgewirkt und Videofilme, Internetpräsentationen oder Radiobeiträge selbst erstellt.

 

Baden-Württemberg
Ort
: 76187 Karlsruhe
Einrichtung:
Video AG der Drais Realschule Karlsruhe
Projekttitel
: „Ausgeschlossen"

Mit dem Film „Ausgeschlossen" hat sich die Video AG der Drais Realschule einem sehr aktuellen Thema angenommen: dem Aufbau einer parallelen Welt und die Abschottung vom sozialen Umfeld als ein Ergebnis exzessiven Computerspielens. Die Verwischung der Grenzen zwischen Fiktion und Realität wurden filmisch durch den Wechsel von fiktiven Szenen aus der Computerwelt und Realszenen gut visualisiert und machen gleichsam die schwindende Orientierung des Hauptdarstellers deutlich. Die Filmcrew hat es nicht nur geschafft, das Thema „Ausgeschlossen-Sein" medientechnisch überzeugend umzusetzen, sondern hat außerdem aufgezeigt, wie Medien Wirklichkeit konstruieren können.

 

Rebecca und Mike waren mit Herrn Böhm bei der Preisverleihung. 


Die Popakademie - kleiner als erwartet


Die Stars vor der Akademie...


... beim Interview ...


... bei der Preisverleihung ...


... und auf dem Heimweg mit den wertvollen Trophäen

Der Südwestfunk hat die Preisverleihung mitgeschnitten und unsere AG-Mitglieder interviewt. Der Beitrag mit einem Filmausschnitt von "Ausgeschlossen" wurde in der Sendung "Baden-Württemberg Aktuell" am 1.12.06 um 19:45 in SWR ausgestrahlt.


Der Moderator bei der Ansage des Beitrags


Atmo


Professionelles Interview

Am 6.12.06 erschien in den BNN  eine Mininotiz. Schade!

Und dann erreichte uns noch ein Glückwunschschreiben von Bürgermeister Deneken. Man kann es hier nachlesen.

 

Neuer Film: CSI

Natürlich sind wir auch in diesem Schuljahr wieder an einem neuen Projekt. Es geht um die Aufklärung eines Falles im Schulhof. Wir sind mit dem Schnitt schon fast fertig. Es fehlt nur noch die Musik.
Hier schon mal ein paar Szenenfotos.

 

Video AG Drais-Realschule Karlsruhe: Projektbeschreibung „CSI“  2006/07

Begleittext: „CSI. Wer die Serie kennt, wird sich köstlich amüsieren. Wer sie nicht kennt, wird sie nach diesem Film wahrscheinlich nicht anschauen."

Selbstgewählte Aufgabenstellung: Persiflage einer Krimiserie.

Statistik: 

Kosten 

€ 47,43 (viel Requisite)

Beteiligte

16 Schüler (14 - 16 Jahre)

gedrehtes Rohmaterial

49 Min.

ausgewähltes Rohschnittmaterial

17 Min. 51 Sek.

Filmlänge nach Schnitt

7 Min.

Arbeitszeit     Drehbuch

26:20 Stdn (12 Wochen)

                      Requisite (ohne Heimarbeit)

03:40 Stdn

                      Dreh

15:10 Stdn (10 Wochen)

                      Rohschnitt (parallel zum Dreh)

13:00 Stdn

                      Tonbearbeitung

02:00 Stdn

                      Schnitt

10:25 Stdn (5 Wochen)

                       Musik

02:00 Stdn

                      Cover u. Kopien

04:00 Stdn

                      Gesamt 

76:35 Stdn

Verteilt auf 8 Monate (06.11.06 – 10.06.07)

 

 

Und hier geht's zum fertigen Film.

Pierre M. Krause vom SWR3 hat uns eine Kritik zum Film geschickt. Die findet ihr hier.

 

left.gif (403 Byte)

Stand: 25.03.09