Video AG 2004/05

Zunächst einige Mitglieder der diesjährigen AG in Aktion:

Diesmal hat die Arbeit am Drehbuch besonders lange gedauert, da wir uns zunächst auf einen Horrorthriller versteift hatten. Bei Probeaufnahmen haben wir aber gemerkt, dass wir das aus lichttechnischen Gründen nicht realisieren konnten. Das könnt ihr an folgenden Probebildern selbst feststellen:

Danach haben wir uns auf unseren zweiten Favoriten gestürzt, einen Film über ein Videospiel. Der Titel lautet "Ausgeschlossen" und hier könnt ihr Aufnahmen von den Dreharbeiten sehen. Wir sind mitten drin:

Für die letzte Szene benötigten wir eine Blue Box. Hier waren unsere Beziehungen zu Pierre M. Krause nützlich, der uns am 11.07.05 zu einem Drehtermin beim SWR in Baden-Baden einlud.


Unsere Abordnung mit Pierre beim SWR


Alles sehr professionell


Unser Hauptdarsteller durfte Pierre durch die Luft schleudern...


... und einen Kinderwagen in die Szene schubsen (für die
Sendung "Ring frei" am 16.07.05)


"Mutter" und "Tochter" begrüßen sich als alte Bekannte.


In der Kulisse von "Ring frei"


Endlich die Aufnahme für unsere Schlussszene


Für alle Beteiligten war es so interessant und spannend, dass sich
einige für ein Berufspraktikum beim SWR bewerben wollen.

Seit dem 12.07.05 ist der Film nun fertig. Am 21.07 haben wir Premiere bei unserem Schulfest. Die Arbeit hat sich gelohnt.

 

Begleittext: „Die Sims - ein bei sehr vielen Jugendlichen verbreitetes Computerspiel. Das tägliche Leben findet auf dem Bildschirm und nicht in der Realität statt. Die Video-AG überlegt, welche Auswirkungen das exzessive Spielen auf einen Jugendlichen haben könnte."

Selbstgewählte Aufgabenstellung: Kurzer Spielfim mit überraschendem Ausgang, der die Absurdität eines bestimmten Computerspiels darstellt.

Statistik: 

Kosten 

nix

Beteiligte (der harte Kern von 16 Schülern)

8 Schüler (14 - 15 Jahre)

 

gedrehtes Rohmaterial

42 Min.

ausgewähltes Rohschnittmaterial

ca 15 Min.

Arbeitszeit   Drehbuch

15:45 Stdn (8 Wochen)

                      Dreh

20:45 Stdn (8 Wochen)

                      Rohschnitt (parallel zum Dreh)

12:20 Stdn

                      Tonbearbeitung

03:00 Stdn

                      Schnitt

10:40 Stdn (8 Wochen)

                      Cover u. Kopien

04:30 Stdn

                      Gesamt 

67:00 Stdn

Verteilt auf 8 Monate (23.11.04 – 12.07.05)

Und hier geht's zum Film!

  

 

 

 

left.gif (403 Byte)

Stand: 25.03.09