Bericht über die vier Nachmittage im ABZ



Durch die vier Nachmittage mit unserer Technikgruppe im ABZ haben wir, die 9. Klasse, einen Einblick in das Berufsleben eines Maurers bekommen.

Wir trafen uns an jedem der vier Nachmittage gegen 13.50 Uhr mit Frau Thoring-Grün im Foyer des ABZ.

Beim ersten Mal vermittelte uns Herr Lottermoser, der Maurermeister, die wichtigsten Grundkenntnisse eines Maurers. Maurer müssen viel rechnen, aber sie müssen sich nur eine Größe merken: AM (ein achtel Meter = 12,5cm)



Nach diesem Grundkurs hieß es nun an den folgenden vier Nachmittagen, diese Grundkenntnisse in die Tat umzusetzen. Wir teilten uns die Arbeit mit der Technikgruppe von Herrn Rauch, da die Zeit sonst zu knapp gewesen wäre. Montags und mittwochs mauerten sie und dienstags und donnerstags wir.

     


An drei Nachmittagen mauerten wir an den Häusern und am vierten Nachmittag bauten wir die Häuser wieder ab und räumten die Steine auf. Eines der drei Häuser hatte sogar ein Dach und wurde somit als einziges ganz fertig.



Wir genossen diese vier Nachmittage und freuen uns auf das Ausfallen der Vormittagstechnikstunden. Das bedeutet, dass wir an vier Freitagen erst um 10.10 Uhr Schule haben.

Philipp Sulzer, Klasse 9c

























[Technik]  [7.Schuljahr]   [8.Schuljahr]    [9.Schuljahr]   [10.Schuljahr]