James Rizzi im MUM-Unterricht 2008

James Rizzi wurde in Brooklyn geboren und studierte Kunst an der Universität in Gainesville. Bereits während seines Studiums beschäftigte er sich mit der Kombination von Malerei und Skulptur und entwickelte so von ihm häufig verwendete 3D-Grafik.

Nach Abschluss seines Studiums im Jahre 1974, hatte er die Gelegenheit seine Werke im New Yorker Brooklyn Museum zu präsentieren. Er entwarf auch Platten/CD-Cover, Animations-Musik-Videos und verschiedenste Gebrauchsgegenstände wie z.B. Telefonwertkarten und Rosenthal Porzellan.
Heute ist er einer der populärsten Pop-Art-Künstler. Rizzi hat sich schon für mehrere gute Zwecke eingesetzt. So ging beispielsweise in einer Zusammenarbeit mit dem „Lions Club Krefeld Rheintor“ der Erlös einer kompletten limitierten und signierten Edition der Lithografie „Gone With The Wind“ an die Opfer der Hurrikankatastrophe in New Orleans. Seine Bilder sind kindlicher Einfachheit und in sehr bunten Farben. Sie strahlen Fröhlichkeit, Lebensfreude und Optimismus aus.  Er verwendet die so genannte 3D-Technik. Er hat die so genannte ,,Rizzi Bahn“ entworfen und eine Boeing 757 gestaltet und mehr als 2 Kochbücher geschrieben.

Die Rizzi Bahn Karlsruhe-Heilbronn :

Im Rahmen des MUM-Unterrichts bei Frau Burkart-Seemann stellten alle Gruppen im Bereich Textil Motive her, die an die Gestaltungsweise des Künstlers angelehnt waren. So gestaltete die Klasse 7 ein entsprechendes Mäppchen und Klasse 8 ein Kissen mit Seidenmalerei. Die 9. Klasse ging an ein besonders gigantisches Projekt: aus vielen Vorentwürfen wurden die drei besten ausgewählt und auf großformatigen Stoffbildern für den Computerraum unserer Schule umgesetzt.

Sinem Özat






 

left.gif (403 Byte) zurück zu MUM